Sprungziele
Inhalt

Öffentliche Ausschreibung

Öffentliche Auftraggeber wie z. B. das Land und die Kommunen sind gesetzlich verpflichtet, Aufträge zur Deckung ihres Bedarfs an Gütern und Dienstleistungen sowie zur Durchführung ihrer Baumaßnahmen grundsätzlich im Rahmen von Ausschreibungen zu vergeben.

Aktuelle Ausschreibungen

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Ausschreibungen!
 

Inhalt der Information:

1. Name und Anschrift des Auftraggebers (Vergabestelle)
2. gewähltes Vergabeverfahren
3. Auftragsgegenstand
4. Ort der Ausführung
5. Art und voraussichtlicher Umfang der Leistung
6. voraussichtlicher Zeitraum der Ausführung
7. Ausschreibenes Ingeneurbüro
8. Frist (Anmeldung)

Information über erteilte Aufträge!

Information über erteilte Aufträge!

Information über erteilte Aufträge im Rahmen von Ausschreibungen von (Bau-) Leistungen

Bei Auftragsvergaben nach der VOB/A ist bei beschränkten Ausschreibungen ab einem Auftragswert ab 150.000 € und freihändigen Vergaben ab einem Auftragswert von 50.000 € nach Zuschlagserteilung über die Vergabe auf einer Internetplattform zu informieren. Bei Vergaben nach der VOL/A gilt die Informationspflicht ab 25.000 € Auftragswert.

Inhalt der Information:

  1. Name und Anschrift des Auftagsgebers
  2. gewähltes Vergabeverfahren
  3. Auftragsgegenstand
  4. Ort der Ausführung
  5. Name des beauftragten Unternehmes (nur VOB)
  6. voraussichtlicher Zeitraum der Ausführung (nur VOL)

Welche Unterlagen werden benötigt?

Öffentliche Ausschreibungen müssen veröffentlicht werden. Die meisten öffentlichen Auftraggeber verwenden dazu eine eigene Internetseite.
Ausschreibungen oberhalb bestimmter Schwellenwerte müssen im Supplement des Amtsblattes der Europäischen Union (SIMAP) veröffentlicht werden.
Aus den Veröffentlichungen geht hervor, welche Antragsunterlagen erforderlich sind, wo und wie diese abgefordert werden können und welche Kosten gegebenenfalls anfallen.

Rechtsgrundlage

 

  • Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL),

Anträge / Formulare

Einige öffentliche Auftraggeber haben entsprechende Formulare auf ihren Internetseiten zum Herunterladen eingestellt.

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Seite zurück Nach oben