Sprungziele
Inhalt

Rehhorst

Im Januar 1978 wurden die bis dahin selbstständigen Gemeinden Pöhls, Rehhorst und Willendorf zur Gesamtgemeinde Rehhorst zusammengelegt. Dazu gehören die Ortsteile Voßkaten, Hamannsöhlen, Neukoppel und Wormsbrook. Sie ist die flächenmäßig größte Gemeinde des Amtsbezirks Nordstormarn mit etwas über 700 Einwohnern und einer Fläche von 1.619 ha Die ländliche Gemeinde liegt verkehrsgünstig zwischen den Autobahnen A1 Lübeck - Hamburg und der A21 Bad Segeberg – Lübeck. Es ist nicht weit zu den Städten Lübeck, Bad Oldesloe, Bad Segeberg und Reinfeld. Das macht das Dorf nicht nur für Pendler attraktiv, die das HVV Netz nutzen, oder mit dem Zug schnell Lübeck oder Hamburg erreichen wollen. Trotzdem bietet es ein ländliches Ambiente, eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und ist ein attraktiver Standort kleinerer Gewerbebetriebe. Seit 2016 verfügt die Gemeinde Rehhorst über ein schnelles Glasfasernetz für Internet, Telefonie und Fernsehwelt.

Die Gemeinde Rehhorst feierte im Jahr 2002 ihr 650-jähriges Bestehen, allerdings sind die einzelnen Ortsteile älter. Die erste verbriefte Erwähnung fand der Ortsteil Rehhorst bereits in der Gründungsurkunde des Reinfelder Klosters 1186. Genau nachzulesen ist die Geschichte der Gemeinde in den, von Bürgern der Gemeinde geschriebenen, Chroniken aus den Jahren 2015 und 2019.

1949 wurde der Sportverein in der Gemeinde Rehhorst gegründet und verfügt über eine aktive Fußballmannschaft und dem Skat Club. Regelmäßige Spieleabende runden das Programm ab. Zudem gibt es eine Fitness-Gruppe für Frauen und Männer.

Freiwillige Feuerwehren in den Ortsteilen Pöhls und Rehhorst sorgen nicht nur für die Sicherheit in der Gemeinde, sondern leisten durch ihre zahlreichen Aktivitäten und Feste einen wichtigen Beitrag zur guten Dorfgemeinschaft. Die Jugendlichen, die sich für die Arbeit der Feuerwehr interessieren, haben die Möglichkeit der Jugendfeuerwehr in Feldhorst beizutreten. Seit 2015 werden im theoretischen Unterricht die feuerwehrtechnischen Grundlagen vermittelt und das erlernte Wissen wird in Übungen praxisnah unter Beweis gestellt. Mit viel Spaß und Kameradschaftssinn wird den Kindern und Jugendlichen die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr näher gebracht und für fähige Nachwuchskräfte in den Ortswehren gesorgt.

Die Spielplätze in Rehhorst und Pöhls sind durch ihre Lage gut zu erreichen. Im Rehhorst sorgt der Kindergarten Gänseblümchen für die Kleinen, wenn die Eltern arbeiten. Die Grundschule ist in Zarpen, wenige Kilometer von Rehhorst entfernt. Weiterführende Schulen gibt es in Reinfeld, Lübeck und Bad Oldesloe. Die Schulen werden von Schulbussen angefahren.

Der Jugendtreff ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Gemeinde und bietet den Jugendlichen im Alter von 11 bis 18 Jahren ein vielfältiges Angebot. Die Jugendlichen werden vom Kreisjugendring Stormarn betreut. Um die Interessen der Jugendlichen besser vertreten zu können, wurde der Förderverein Jugendtreff e.V. gegründet.

Der Ferienspaß sorgt dafür, dass den Kindern während der Ferienzeit nicht langweilig wird und organisiert, zusammen mit den Eltern, spannende Veranstaltungen.

Seit 1988 besteht der Seniorenclub, der sich regelmäßig trifft. Es wird geklönt, gespielt und natürlich die jährliche größere Ausfahrt beschlossen.

Feste Bestandteile des Gemeindelebens ist der Frauenstammtisch. der Sparclub „Hol up’n Dutt“, Veranstaltungen der Parteien und der „jährliche Adventskalender“ der die Bürger der Gemeinde bei Glühwein und Leckereien durch die Adventszeit begleitet.

Traditionell findet das jährliche Kinderfest (Vogelschießen) statt, dass früher fest in der Hand der Dorfschulen war. Seit 1967 hat die Organisation der Vogelschießerverein übernommen, der ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt bietet.

Seit 2018 hat sich die Ideenschmiede kulturelle und soziale Veranstaltungen auf die Fahne geschrieben. Mit Lesungen, teilweise mit Klavierbegleitung, hat es angefangen. Mittlerweile gesellen sich weitere „Events“, wie regelmäßiges Boccia-Spielen, Weißes Frühstück am Sportplatz, Musikunterricht, Vorträge über Reisen und soziale Themen hinzu. Ein Ende der Themen ist nicht abzusehen und lebt von dem Ideenreichtum und dem ehrenamtlichen Engagement der Bürger.

Die Veranstaltungen finden meist in den Gemeinschaftshäusern in den Ortsteilen Pöhls und Rehhorst statt, die auch für private Feiern der Bürger der Gemeinde gemietet werden können.

Vierteljährlich erscheint das Gemeindeheft „Was Rehhorst bewegt“ und wird an alle Haushalte gratis verteilt.

Im Ortsteil Willendorf mit seinen etwas über 80 Einwohnern haben sich mittlerweile mehrere Künstler angesiedelt.

Die Gemeinde Rehhorst ist somit ein aktives Dorf, welches das sportliche, kulturelle und soziale Leben, trotz neuer Medien, aufrechterhalten will.

Randspalte

Seite zurück Nach oben